Analytics Daten in Excel aufbereiten – automatisch

Naja, fast automatisch… aber trotzdem sehr komfortabel. ;)

Wer inhouse Analyticsdaten reporten muss oder Statistiken über die Besucherentwicklung (etc.) an Klienten weitergibt, der kennt das Problem. Wenn ein direkter Zugang zu Google Analytics nicht erwünscht oder sinnvoll ist, dann ist oft der kleinste gemeinsame Nenner unter den editierbaren Dateiformaten Excel.

Wenn auch Daten aus anderen Programmen oder Tools in das Reporting einfließen müssen, dann hat man im Grunde gar keine andere Wahl. Excel existiert auf jedem Rechner im Unternehmen, fast jeder hat zumindest grundlegende Erfahrung im Umgang damit und das Interface ist vertraut.

Das Zusammenstellen der relevanten Daten, das Importieren und Aufbereiten in Arbeitsmappen gerät aber schnell zu einer zeitaufwändigen Routinenerverei.

Bei meiner Recherche nach Abhilfe in Form von Automatisierung bin ich auf zahllose kostenpflichtige Lösungen gestoßen, die ich aber wegen der teils horrenden Gebühren fast ausschließlich dem High-End-Bereich zuordnen würde.

Eine einzige Software ist kostenlos, Open Source und übertrifft meine Erwartungen bei Weitem.

Excellent Analytics ist ein Excel-Plug-In und schon seit einigen Jahren auf dem Markt. Der eine oder andere wird davon schon gehört oder es mal probiert haben. Im August 2011 hat das Tool das nach Angaben der Entwickler massivste Update seiner Entwicklungsgeschichte erfahren und es gab seit dem bereits 2 weitere kleinere Releases.

Screenshot excellent analyticsExcellent Analytics stellt auf Knopfdruck und nach Eingabe der Zugangsdaten eine Verbindung zum gewünschten Analytics Account her und zieht alle angeforderten (Roh-) Daten bequem in ein Excelsheet.

Bei der Abfrage stehen nun alle Queries zur Verfügung, die die Google-API hergibt. Abfragen auf allen Dimensionen und Metriken sind möglich, ebenso die Anwendung von Filtern für erweiterte Queries.

Die Daten können in Excel nach Herzenslust weiterverarbeitet werden, es lassen sich eigene Formeln und Pivot Tabellen zur Webanalyse verwenden und man kann individuelle Diagramme oder Dashboards zur Veranschaulichung einsetzen.

Excellent Analytics unterstützt mehrere Analytics Accounts. Das Erstellen von Report-Templates und das Abfragen von Daten für multiple Konten ist damit sehr vereinfacht.

Alle Neuerungen ab Version 1.1.5 kann man sich hier ansehen. Unter anderem stellen Proxies inzwischen kein Problem mehr dar und auch eine automatische Updatefunktion steht nun zur Verfügung. Die Systemvoraussetzungen sind moderat und es gibt genug bebilderte Anleitungen, um auch mit wenigen Englischkenntnissen mit Excellent Analytics arbeiten zu können.
Hier der Downloadlink.

BTW: Excellent Analytics wird in der Google App Gallery empfohlen und ich finde, das ist fast schon die Erhebung in den Adelsstand. ;)

3 Antworten auf Analytics Daten in Excel aufbereiten – automatisch

  • SF sagt:

    Danke für den Tipp, sowas habe ich gesucht :smile: Google Analytic setze ich auf meiner Webseite auch ein und finde GA ein extrem mächtiges Tool. Manchmal zu mächtig, wenn man mal schnell ein paar Zahlen miteinander vergleichen möchte und das noch in einem schönen Diagramm darstellen möchte…. da fühle ich mich mit Excel dann doch sicherer. werde mir das plugin auf jeden Fall mal ansehen!

  • Nils sagt:

    Ich empfehle unbedingt auch einen Blick auf Google Docs zu werfen, wenn man Analytics und/oder SEO Daten mit einer Tabellenkalkulation auswerten möchte. Da lassen sich auch sehr schön eigene Queries verfassen und nutzen.

  • Sergej sagt:

    Hi,rnrnda bin ich mir nicht so sicher, dass Unternehmen eigene vielleicht wichtige Daten mit Google-Docs bearbeiten möchten. Wer weisst, was mit den Daten passieren kann. :grin: rnrnGruß

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>